fbpx

Kategorie: Clubnachrichten

4er Clubmeisterschaften – Erst im Stechen fiel die letzte Entscheidung

Rekordbeteiligung und Entscheidung durch Stechen

Insgesamt 28 Teams stellten sich heuer der Herausforderung und unser Spielführer Maik Pour war persönlich über diese Rekordbeteiligung sehr erfreut.

Erst nach doppelter manueller Auswertung konnten die diesjährigen Clubmeister gekürt werden.

Dazu war neben einem doppelten Blick in das Wettspielhandbuch auch eine, dem Spielmodus geschuldete, manuelle

Turnierauswertung notwendig. Die ersten 9 im klassischen Vierer wurden durch ein 4er Bestball auf den Bahnen 10-18 ergänzt.

In der Addition ergab sich dann folgender Endstand:

 

4er Clubmeister wurden im Stechen Florian und Günter Bielmeier : 34 Bruttopunkte , ebenso wie Team Klier

4er Clubmeister in der Nettowertung ging damit an Max und Karl-Heinz Klier : 38 Nettopunkte

4er Clubmeister bei den gemischten Teams wurden Martina und Thomas Marschner : 28 Bruttopunkte

4er Clubmeister bei den gemischten Teams im Netto ging an unser Nachwuchsteam Emily Fellerer und Moritz Inquart : 31 Nettopunkte

Allen Sieger herzlichen Glückwunsch und Guten Appetit beim Siegeressen im Ollinger Steakhaus.

 

P.S. die Greenkeeper bedanken sich sehr herzlich für die lobenden Worte und die gespendeten 340€

 

 

 

 

HIO Golf Cup 2017

Als erstes großes offizielles Turnier wurde am Sonntag die HIO Golf Trophy 2017 ausgetragen, diesmal unter dem Motto:  „Mehr Länge hat noch nie geschadet“.

Schon die Anfahrt auf den Golfplatz, mit leichten Anleihen bei Disneys Frozen, sorgte für eine perfekte Fotokulisse für unsere 110 Teilnehmer.

Nach dem die Greenkeeper mit Hilfe der Bewässerung die Grüns größtenteils entfrostet hatten, ging pünktlich um 9:00 Uhr der erste Flight auf die Runde.

Das Team von HIO war den ganzen Tag mit allem was das Golferherz begehrt auf der Drivingrange um am Material und teilweise auch erstmal am Schwung der Teilnehmer zu feilen, um das beste Equipment auszuwählen. So wurde ausgiebig getestet, gefachsimpelt und der eine oder andere ausführlichere Fittingtermin vereinbart.

An der Halfway warteten auf die Teilnehmer Kaffeespezialitäten von Wildkaffee aus Garmisch und hausgemachte Quiche. Da war die Wartezeit an Bahn 10, mit Kinderschlägersonderwertung kaum der Rede wert.

Natürlich lag bei diesem Turnier der Schwerpunkt auf dem sportlichen Wettstreit. Und der Platz präsentierte sich hierfür in hervorragendem Zustand, trotz 10cm Neuschnee keine 48 Stunden vor Turnierbeginn. Ein Dank den Greenkeepern !

Nicholas Inderthal vom MGC ging mit Handicap +2,5 als Favorit im letzten Flight an den Start. Mit 7 Birdies und 33 Bruttopunkten kam Nicholas seiner Rolle nach und erspielte den ersten Saisonsieg in 2017. Der Sieg bei den Damen ging an Constance Johnson vom GC Rottbach mit 26 Bruttopunkten.

Bei den Nettosiegern setzten Hansi Fellerer mit 38 Nettopunkten, Ben Kelling mit 40 Nettopunkten und Thomas Röttinger mit 54 Nettopunkten in den Klassen A-C durch.

Mit Käsespätzle und Schweinelendchen gestärkt waren fast alle Teilnehmer auch noch bei der Siegerehrung anwesend. Fittings, Schläger und als Hauptpreis ein Urlaub für 10 in Barcelona konnten von den Siegern selbst ausgewählt werden. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren : Peak Performance, Vice Golf, FLSK, Exotics, Bebrassie, & Wildkaffee für die tolle Unterstützung

Als krönenden Abschluss eines wirklich rundum gelungenen Tages verwöhnte das Gastroteam  dann auch noch alle Gäste mit Vaitls berühmten karamelisiertem Kaiserschmarrn als draußen schon die Sterne am Himmel leuchteten.

Mal wieder Golf made perfect dahoam !

Danke HIO !

 

Alle Bilder des Events hier in der Mediathek

 

 

Auch in 2017 – Vice Premium Range Bälle

Auch in 2017 haben wir neue Rangebälle von Vice Golf für Sie.

Wir möchten uns sehr herzlich bei unseren Mitgliedern Ingo, Rainer & Juan von Vice Sporting Goods für die freundliche Unterstützung bedanken.

Bitte beachten Sie, dass das Spiel mit Rangebällen auf dem Platz strikt verboten ist.

Auch dürfen Rangebälle nicht aus dem Übungsbereich mitgenommen werden (um zum Beispiel in einer Caddybox zu landen…).

Dieses hilft uns, die Anzahl der Bälle im Automaten konstant zu halten.

Vielen Dank für Ihre Fairness und viel Spass mit den neuen Bällen bei Ihrem nächsten Training.

Übrigens: Limited Edition „30 Jahre Golfclub Mangfalltal“ Bälle von Vice erhalten Sie ab sofort bei Brian im Proshop !

Golfen mit Torwart, Panik bei der Siegerehrung

Am letzten Ferientag der großen Sommerferien, Montag 12.10.2016 fand das Finale des diesjährigen Mini-Team-Cups im Golfplatz OPEN.9 in Eichenried statt, und der Sommer gab sich mit 32 Grad noch mal die Ehre.
Unser Mangfalltal-Team, bestehend aus Ben, Leopold, Moritz und David (beim Finale leider verhindert), erhielt als 17. Team die Einladung in das bayernweite Finale der besten 20 Clubs aus den zahlreichen Vorrunden in ganz Bayern. Zu diesen 20 Teams wurden auch noch die besten 20 Einzelspieler/Innen der zurückliegenden Turnierserie eingeladen, die das Finale mit ihren Clubteams nicht erreicht hatten, so dass – durch Fehlen bedingt – knapp 100 Kinder bis 12 Jahre am Start waren. Welch ein Gewurle!
Unser Teamziel war es, den 17. Platz der Qualifikationsrunde zu verbessern, auch wenn dies schwer fallen würde, denn die anderen Teams bestanden aus meistens 4 Spieler/Innen, die damit den Vorteil von einem Streichergebnis hatten. Einige unserer Mangfalltal-Kids liebäugelten schon mit einem besseren als den 4. Platz von vor zwei Jahren, aber dann hätte schon alles zusammenpassen müssen. Der eine oder andere war dann auch von seinem Ergebnis etwas enttäuscht, denn bei den vorhergehenden Starts und in den letzten Übungsrunden lief es viel besser, und ausgerechnet im Finale …. Aber man kennt das ja als Golfer/in.
Am Ende wurde es ein hervorragender 11. Platz, 10 Nettopunkte hinter dem 3. und 14 hinter dem 1. Platz.
Fazit: Eine bessere Platzierung wurde erreicht, wenn auch das Traumziel Podestplatz verfehlt wurde. Aber bei zwei Handicapverbesserungen und einem Ergebnis im Pufferbereich muss man zufrieden sein. Also ein Superergebnis, wenn man außerdem bedenkt, dass Ben mit 15 Bruttopunkten auf 9 Loch den zweiten Platz in der Gesamtwertung Brutto belegte und damit zweitbester im Finale der bayerischen Golfclubs wurde und die beiden anderen Kinder erst seit ca. einem Jahr im Training sind. In der Netto-Einzelwertung gab es die geteilten Plätze 13, 23 und 63.
Die Startzeiten des Turniers reichten von 8 bis 13:30 Uhr. Von daher war es klar, dass die ersten Flights (zu denen unser Team gehörte) relativ lange auf die Siegerehrung warten mussten. Die Zeit wurde verkürzt durch Angebote des Bayerischen Golfverbands: Puttwettbewerb, Regelquiz und SNAG-Golfen. Hier konnte mit größeren Gummibällen und Schlägern in einen riesigen aufgeblasenen Würfel auf eine Zielscheibe an der Rückwand der Innenseite „geschossen” werden (siehe Siegerehrungsfoto im Hintergrund). Nach Prüfung des Gummiballs als
„ungefährlich“ stellte sich auch bald ein Kind in den Weg und dann galt es Tore zu erzielen und die Zielscheibe im Innern blieb „außen vor“. Panik löste allerdings die Auswertung des Regelquiz aus. Als die erste Teilnehmerkarte gezogen wurde, meinte ein GCM Teammitglied voller Angst:„Was, muss der jetzt vor allen Leuten eine Regelfrage beantworten?“. – Das wäre vielleicht mal eine Idee bei Erwachsenenturnieren …
Die Siegerehrung durch den Vizepräsidenten des Bayerischen Golfverbandes und die Jugendkoordinatorin des BGV beendete dann einen langen Golftag und einige Kids schliefen schon auf der Rückfahrt nach Hause. Sie träumten sicherlich nicht vom kommenden Schulbeginn am nächsten Morgen.
Nochmals Glückwunsch an das Team des GC Mangfalltal.
Rainer

Scroll to top