Monat: September 2016

Golfen mit Torwart, Panik bei der Siegerehrung

Am letzten Ferientag der großen Sommerferien, Montag 12.10.2016 fand das Finale des diesjährigen Mini-Team-Cups im Golfplatz OPEN.9 in Eichenried statt, und der Sommer gab sich mit 32 Grad noch mal die Ehre.
Unser Mangfalltal-Team, bestehend aus Ben, Leopold, Moritz und David (beim Finale leider verhindert), erhielt als 17. Team die Einladung in das bayernweite Finale der besten 20 Clubs aus den zahlreichen Vorrunden in ganz Bayern. Zu diesen 20 Teams wurden auch noch die besten 20 Einzelspieler/Innen der zurückliegenden Turnierserie eingeladen, die das Finale mit ihren Clubteams nicht erreicht hatten, so dass – durch Fehlen bedingt – knapp 100 Kinder bis 12 Jahre am Start waren. Welch ein Gewurle!
Unser Teamziel war es, den 17. Platz der Qualifikationsrunde zu verbessern, auch wenn dies schwer fallen würde, denn die anderen Teams bestanden aus meistens 4 Spieler/Innen, die damit den Vorteil von einem Streichergebnis hatten. Einige unserer Mangfalltal-Kids liebäugelten schon mit einem besseren als den 4. Platz von vor zwei Jahren, aber dann hätte schon alles zusammenpassen müssen. Der eine oder andere war dann auch von seinem Ergebnis etwas enttäuscht, denn bei den vorhergehenden Starts und in den letzten Übungsrunden lief es viel besser, und ausgerechnet im Finale …. Aber man kennt das ja als Golfer/in.
Am Ende wurde es ein hervorragender 11. Platz, 10 Nettopunkte hinter dem 3. und 14 hinter dem 1. Platz.
Fazit: Eine bessere Platzierung wurde erreicht, wenn auch das Traumziel Podestplatz verfehlt wurde. Aber bei zwei Handicapverbesserungen und einem Ergebnis im Pufferbereich muss man zufrieden sein. Also ein Superergebnis, wenn man außerdem bedenkt, dass Ben mit 15 Bruttopunkten auf 9 Loch den zweiten Platz in der Gesamtwertung Brutto belegte und damit zweitbester im Finale der bayerischen Golfclubs wurde und die beiden anderen Kinder erst seit ca. einem Jahr im Training sind. In der Netto-Einzelwertung gab es die geteilten Plätze 13, 23 und 63.
Die Startzeiten des Turniers reichten von 8 bis 13:30 Uhr. Von daher war es klar, dass die ersten Flights (zu denen unser Team gehörte) relativ lange auf die Siegerehrung warten mussten. Die Zeit wurde verkürzt durch Angebote des Bayerischen Golfverbands: Puttwettbewerb, Regelquiz und SNAG-Golfen. Hier konnte mit größeren Gummibällen und Schlägern in einen riesigen aufgeblasenen Würfel auf eine Zielscheibe an der Rückwand der Innenseite „geschossen” werden (siehe Siegerehrungsfoto im Hintergrund). Nach Prüfung des Gummiballs als
„ungefährlich“ stellte sich auch bald ein Kind in den Weg und dann galt es Tore zu erzielen und die Zielscheibe im Innern blieb „außen vor“. Panik löste allerdings die Auswertung des Regelquiz aus. Als die erste Teilnehmerkarte gezogen wurde, meinte ein GCM Teammitglied voller Angst:„Was, muss der jetzt vor allen Leuten eine Regelfrage beantworten?“. – Das wäre vielleicht mal eine Idee bei Erwachsenenturnieren …
Die Siegerehrung durch den Vizepräsidenten des Bayerischen Golfverbandes und die Jugendkoordinatorin des BGV beendete dann einen langen Golftag und einige Kids schliefen schon auf der Rückfahrt nach Hause. Sie träumten sicherlich nicht vom kommenden Schulbeginn am nächsten Morgen.
Nochmals Glückwunsch an das Team des GC Mangfalltal.
Rainer

Bayrische Mannschaftsmeisterschaften AK14 zu Gast im GCM

Zum ersten Mal war der GC Mangfalltal Gastgeber bei den bayrischen Mannschaftsmeisterschaften der Altersklasse bis 14 Jahren. Bei besten Wetterbedingungen mit Temperaturen um die 30 Grad traten 56 Spielerinnen und Spieler an, um den bayrischen Meister und die Qualifikanten für die deutschen Meisterschaften auszuspielen.

Bei den Mädchen entschieden die Spielerinnen des Münchner Golf Club den Titel für sich mit insgesamt 28 Schlägen über Par.

Bei den Jungs war der Golfclub Olching nicht zu schlagen. mit sensationellen 26 Schlägen über Par (bei 5 gewerteten Spielern) und 58 Schlägen vor den zweitplatzierten Spielern aus Eichenried und dem 3. Qualifikanten für die DMM, Jura Golf Hilzhofen durften die Jungs von Marco Schmuck den Pokal entgegen nehmen.

Für uns als ausrichtender Club waren es 2 hochinteressante und zeitweise aufregende Tage, nicht zuletzt aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse im Vorfeld, aber unser komplettes Team des Greenkeepings lieferte einen für alle fairen und gut zu bespielenden Platz der von den teilnehmenden Mannschaften sehr gelobt wurde. Insbesondere die schnellen und treuen Grüns.Der BGV würde sehr gerne wieder eine Meisterschaft bei uns austragen; schau mer mal um bei den Worten unseres Kaisers zu bleiben…

Scroll to top