Vorgabensystem

Informationen vom Vorgabenausschuss

 

Wir Amateurgolfer wurden in den letzten ca. 12 Jahren mit immer neuen, oft nicht nachvollziehbaren Änderungen im Vorgabensystem vom Golfverband traktiert.

Ich nenne da nur CBA, CSA und ähnliche, unverständliche Regelungen.

Die heftigen Proteste aus sehr vielen Golfclubs haben Wirkung gezeigt.

Die turnusmäßigen Korrekturen des EGA Vorgabensystems für 2016 – 2019 bringen deutliche Änderungen. Die wichtigsten im Einzelnen:

 

– Es gibt keine „Korrekturen“ (CBA) der Pufferzonen nach Ende eines Turniers mehr!

 

Das bedeutet, wenn ich 37 Nettopunkte gespielt habe, verbessere ich mich auch, egal wie

die anderen gespielt haben. Ebenso verschiebt sich nicht die Pufferzone, so dass ich mich

auch ganz normal „verschlechtere“ wenn ich außerhalb meiner Pufferzone bin.

 

– Ab Hcp 26,5 kann man sich bei einem vorgabewirksamen Turnier nicht mehr verschlechtern.

Also Turniere spielen, egal ob Vorgabe wirksam oder nicht. Alle die besser sind als 26,5

können sich nur um 0,1 „verschlechtern“. Also eigentlich nicht spürbar. Ob man z.B.

22,3 oder 22,4 hat, ist nur wirklich egal.

 

– EDS Runden (vorgabewirksame Privatrunden) können auf allen Golfplätzen gespielt werden,

die DGV- Mitglieder sind (also praktisch in ganz Deutschland). Es muß nur vorher die Runde

im Clubsekretariat angemeldet und ein Zähler bestimmt werden. Gespielt werden kann über 9

oder 18 Löcher! (Jeder Club kann eigene Einschränkungen vornehmen. Erkundigen!)

EDS Runden sind möglich für alle Golfer ab HCP 4,5.

 

– Für Neugolfer: die Platzreife, die bei einer Prüfung erreicht wird, ist noch nicht HCP 54.

Dieses muß extra in einem Turnier erspielt werden.

 

– die jährliche Vorgabenüberprüfung wird nicht mehr automatisch durchgeführt!

 

Der Vorgabenausschuss ist immer noch dafür verantwortlich und wird die jährliche

Überprüfung auch weiterhin durchführen, aber betroffenen Spieler/innen von möglichen

Änderungen informieren und sie jeweils fragen, ob sie diese Änderungen haben möchten.

Wenn die Betroffenen keine Änderungen wünschen, werden wir auch keine durchführen.

 

Andererseits ist es über den Vorgabenausschuss möglich sein Handicap der Wirklichkeit

anzupassen. Wenn Sie in Ihren Privatrunden immer nur Nettoergebnisse erreichen die im

unteren 20iger Nettobereich liegen, sollten sie sich nicht scheuen über unseren Ausschuss

eine Anpassung Ihres HCP zu beantragen, damit sie wieder mehr Spaß am eigenen Golfspiel

haben. Wir beraten Sie auch gerne.

 

Sie können sich unter info@gc-mangfalltal.de per mail an uns wenden oder

uns Mitglieder ansprechen: Hans Peter Pfeilschifter, Fritz Legath oder mich: Knut Krützmann.

Oder im Sekretariat eine Nachricht zur Kontaktaufnahme hinterlassen.

Scroll to top